· 

Selbstliebe - Selbstwert

Hallo Du wundervolle Seele

Wie steht es mit Deiner Selbstliebe?

 

Gehörst Du auch zu den Frauen, die es lieben sich um andere zu kümmern, den Kindern und dem Mann mehr Aufmerksamkeit widmen als sich selbst? In Deinem Job alles gibts und auch gern bereit bist etwas länger zu bleiben oder früher anzufangen, damit auch alles rund läuft?

Doch wie sieht es eigentlich bei Dir selbst aus?

Kannst Du damit umgehen, wenn sich jemand um Dich kümmern möchte, Dir Hilfe anbietet oder Dir ein Kompliment macht?

 

Kannst Du es annehmen? Oder gehörst Du auch zu den Frauen, die sagen: "Ach, schon gut, ich schaff das schon." "Das ist lieb, aber..."

Bei mir war das auf jeden Fall so. Ich war überzeugt davon, dass es erst allen anderen gut gehen müsse, bevor ich es mir erlauben konnte an mich zu denken. 

Viel zu oft habe ich mich mit anderen verglichen und gehofft, dass je mehr ich mache, je mehr ich mich aufOPFERe desto eher müsse ich doch geliebt werden. Bin viel zu oft über meine eigenen Grenzen gegangen und habe mein eigenes Wohl völlig aus den Augen gelassen. Selbst als mein Arzt mir Sagte: "Frau Brünjes, wer immer 120% gibt wird irgendwann mit Blaulicht abgeholt." Ich wollte es einfach nicht wahr haben, dass es wichtig ist auf mich selbst zu achten und auf meine Bedürfnisse zu schauen. 

Kennst Du noch diese BLÖDE Bemerkung, wenn Du einen Satz mit ICH... angefangen hast. "Der Esel geht immer voran!"

Wenn mich jemand gefragt hätte, wer ist der wichtigste Mensch in Deinem Leben, dann wären es erst meine Kinder, dann mein Mann, meine Eltern, Freunde und dann irgendwann ich gewesen.

 Viel zu oft haben wir gelernt, dass wenn wir auf unsere eigenen Bedürfnisse achten, das wir Egoisten sind.

Wie sollst Du da bitte Selbstliebe und Selbstwert aufbauen und erkennen?

Bei Liebe war es viel zu oft das Bedürfnis, der andere möge mich bitte glücklich machen, und wie sehr muss ich mich noch verbiegen, damit ich geliebt werde?


Was hat sich verändert?

Je mehr ich selber in Heilung ging, den inneren Schmerz auflösen konnte und eingeschlossene Emotionen gelöst wurden, begann meine Selbstliebe sich zu entfalten. Je mehr ich mich selbst lieben konnte, desto mehr erkannte ich meinen Selbstwert. Wenn Du mich heute fragen würdest, auf einer Skala von 1 bis 10 wie sehr ich mich selbst liebe, dann würde ich sagen bei 9. Ja, mit all meinen Macken, meiner ständigen Sprunghaftigkeit, mit meinen kleinen Fältchen, die sich abzeichnen und den ersten kleinen Bauchringen, die sich zeigen. Mit meiner Unvollkommenheit, meiner Verletzlichkeit und mit all den tausend Ideen, die meine Mitmenschen manchmal in den Wahnsinn treiben.

Meiner Unlust für Sport, meine Vorliebe für Chips und Pommes und die Zeit die ich vor Netflix verplempere statt eines der Bücher zu lesen, die ich gerade bestellt habe.

Ich wünsche Dir, dass Du erkennst, dass es nicht darauf ankommt was Dein Außen von Dir denkt und wie unperfekt doch alles ist. Das einzige was zählt ist die Meinung, die Du von Dir hast und was Du von anderen erwartest. Liebe Dich selbst, dann tun es auch die anderen und, die es immer noch nicht können, dürfen gern mal bei sich schauen.

Hier möchte ich eine Geschichte mit Dir teilen

Die folgende Geschichte über Selbstliebe schrieb Charlie Chaplin angeblich zu seinem 70. Geburtstag.

Es ist sehr umstritten, ob diese Zeilen tatsächlich von ihm stammen oder ob sie von der

Autorin Kim McMilen "When I loved meyself enough" stammen.

Doch ganz egal, wer dieses Gedicht geschrieben hat. Die Zeilen sind einfach wundervoll und zeigen wie wichtig es ist seinem Herzen zu folgen und sich selbst zu lieben.

 

Als ich mich selbst zu lieben begann,

Habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,

zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin

und dass alles, was geschieht, richtig ist -

von da an konnte ich ruhig sein.

Heute weiß ich, Das nennt man "VERTRAUEN".

Als ich mich selbst zu lieben begann,

konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid

nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.

Heute weiß ich, das nennt man "AUTHENTISCH SEIN".

Als ich mich selbst zu lieben begann,

habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen

und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war.

Heute weiß ich, das nennt man "REIFE".

Als ich mich selbst zu lieben begann,

habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben,

und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.

Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude macht,

was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt.

Heute weiß ich, das nennt man "EHRLICHKEIT".

Als ich mich selbst zu lieben begann,

habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war,

von Speisen, Menschen, Dingen und Situationen

und vor Allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.

Anfangs nannte ich das "GESUNDEN EGOISMUS", 

aber heute weiß ich, das ist "SELBSTLIEBE."

Als ich mich selbst zu lieben begann, 

habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen,

so habe ich mich weniger geirrt.

Heute habe ich erkannt, das nennt man "DEMUGT."

Als ich mich selbst zu lieben begann,

habe ich mich geweigert in der Vergangenheit zu leben

und mich um meine Zukunft zu sorgen.

Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet,

so lebe ich heute jeden Tag und nenne es "BEWUSSTSEIN".

Als ich mich selbst zu lieben begann,

da erkannte ich, dass mich mein Denken

armselig und krank machen kann.

Als ich mich jedoch mit meinem Herzen verbunden habe, 

bekam der Verstand einen wichtigen Partner.

Diese Verbindung nenne ich heute "HERZENSWEISHEIT".

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und so entstehen neue Welten.

Heute weiß ich: "DAS IST DAS LEBEN".

 

Dieser Geschichte gibt es nichts mehr hinzuzufügen. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Deine Selbstliebe wächst.

Dass Du erkennst wie wertvoll Du bist und es Dir erlaubst Dich selbst an die erste Stelle zu stellen. Denn nur wenn es Dir gut geht, kann es auch allen andern die Dir am Herzen lieben gut gehen.

Time to Shine

Deine Indira