Zeit inne zu halten

23/12/2023

Die wohl widersprüchlichste Zeit, die wir uns vorstellen können. 

Besinnlich soll sie sein, voller Liebe und Freude, doch viel zu oft ist sie alles andere als Friedvoll. 

Alle Jahre wieder trifft Wunschvorstellung auf Realität. Platzen Träume, Tränen werden still und leise heimlich geweint, wenn keiner hinsieht. Beziehungen werden auf die Probe gestellt, Kompromisses eingegangen und dass alles zum Wohle aller nur nicht für Dich selbst. 

Zeit inne zu halten, 

Zeit sich eine Umarmung zu schenken, 

Zeit Danke zu sagen.

Besinnlich soll sie sein, die Zeit im Dezember, Lichterzeit, Familienzeit, eine Stille Zeit. Doch genau in dieser Zeit, häufen sich so viele Termine, dass Du kaum Zeit hast Dich selbst zu spüren. 

Das wichtigste, dass Du jetzt tun kannst, ist ganz bewusst einen Gang runter zu schalten. Du musst nicht sofort auf jede WhatsApp Weihnachtsbotschaft reagieren. In Zeiten der Postkarten und Briefe, hat auch niemand erwartet, dass sofort nach erhalt Deiner Post antwortest. 

Alles darf un-Perfekt sein. Du bist die einzige, die eine Erwartung an Dich und alle anderen hat. Ja, Du kennst Deine Mutter und Deine Schwiegermutter, weisst, wie ticken, weisst vielleicht sogar, was sie sagen oder wie sie reagieren, doch dass sollte Dir egal sein. Sei einfach mal Du!

Statt das ganze Haus zu putzen, reicht es, wenn Wohnzimmer, Küche und Gäste-WC sauber aussehen. Das erreichst Du mit Ordnung nicht mit Scheuermilch und Microfaser-Tüchern. In Deinem Schlafzimmer hat niemand was zu suchen. Also kann das bis später warten und die Zeit, die die dafür aufwenden würdest, nutzt Du für Dich. 

Du ziehst Dich zurück, in diesen ganz privaten Raum, oder schließt Dich im Klo ein oder bleibst vor oder nach dem Einkaufen ein paar Minuten länger im Auto sitzen. Du nutzt diese Zeit nicht um zu schauen, was es neues auf Instagram, Facebook, WhatApp, Telegram und Co gibt. Du schließt die Augen, hältst einen Augenblick den Atem an. 4,3,2,1... Jetzt legst Du die linke Hand auf die rechte Schulter und die rechte Hand auf die linke Schulter. Du schenkst Dir selbst eine Umarmung. In dieser Umarmung sagst Du Dir DANKE, danke dass Du in diesem Jahr Dein bestes gegeben hast. Dass Du es geschafft hast, immer wieder in Deine Kraft zu kommen, dass Du grenzen gesprengt hast, Wunden heilen durften, Du Entscheidungen getroffen hast und jeden Morgen aufgestanden bist. 

Wenn Du dies gerade liest...

bist Du auf Dem Weg zu Dir. lass Dich nicht beirre, nicht in Schubladen stecken und vertraue Deinen Instinkten. Deiner Sensitivität. Glaub an Dich, Du kannst mehr als Du Dir gerade vorstellen kannst.

Send with love ♥︎